Skip to main content

Das Projekt im Überblick

Wie intelligent und vernetzt das „Innenleben“ eines Gebäudes sein kann, zeigt dieses Projekt in einem Privathaus mit angeschlossener Werkstatt in der Oberpfalz. Durch den Einsatz von regenerativen Energien, Wärmepumpen, PV-Anlagen, Deckenheizung und vielen weiteren Komponenten wurde ein System geschaffen, das optimale Versorgung aller Räume garantiert - selbst für den unwahrscheinlichen Fall eines längeren Stromausfalls.

Technische Details zum Projekt "Meister der Elemente"

Die ganze Bandbreite des technischen Leistungsspektrums zeigt sich in diesem spannenden Projekt rund um die Themen Heizen, Lüften, Kühlen, Klima- und Sanitärtechnik. In einem Wohnhaus im Landkreis Tirschenreuth steckt viel mehr drin, als es die Fassade von außen vermuten lässt. Auf dem Dach ist eine Photovoltaikanlage angebracht, deren Leistung in sechs Speicherelemente im Keller fließt und die als Insellösung fungieren können. So kann das Gebäude auch bei Stromausfall weiterhin versorgt werden. 
Die Lüftungsanlage samt Vorheizregister kann jeden Raum einzeln ansteuern. Die Werkstatt, die sich ans Haus anschließt, wird dank Systemtrennung über einen separaten Heizkreis versorgt.
Die gesamte Heizlast des Hauses wurde auf zwei 12 kW Wärmepumpen aufgeteilt, so kann die PV Anlage auf dem Dach besser genutzt werden. 
Ein speziell für die Wohn- und Essräume eingesetzter Raumluftbefeuchter sorgt für perfekte Luftqualität. 
Insgesamt sind fünf Heizkreise verbaut, von denen zwei nur zum Heizen benutzt werden. Als Besonderheit befinden sich noch ein Holzofen im Erdgeschoss und ein Badeofen im Keller, falls der Strom wirklich längere Zeit ausfallen sollte. 

Für das perfekte Zusammenspiel aller Bestandteile sorgt das Smart Home System, das dem Bauherrn die Möglichkeit bietet, jede Komponente einzeln anzusteuern. 

Schlagwörter zum Projekt

Einsatz regenerativer Energien, Wärmepumpe zum Heizen und Kühlen, Erdsondenbohrungen/ Tiefenbohrungen, Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und Luftbefeuchtung, Fußbodenheizung zum Heizen und Kühlen, Deckenheizung-/Kühlung, Photovoltaikanlage in Zusammenspiel mit Wärmepumpe zum Heizen und Kühlen, Frischwasserstation zur Trinkwassererwärmung, Zentrale Enthärtungsanlage zur Kalkreduzierung im Trinkwasser, Einsatz von Smart Home Technik zur zentralen Übersicht und Steuerung aller Technischen Gewerke im Haus