Skip to main content

Das Projekt bei EUROSAND in Weiden im Überblick

Wie kann ein Unternehmen wirtschaftlich und effizient Energie erzeugen und den Überschuss dann gleich noch ins öffentliche Stromnetz einspeisen? Die Antwort lautet: Blockheizkraftwerk. So passiert bei der kompletten Sanierung der Energieversorgung der Eurosand GmbH in Weiden. Im Fokus standen Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. ANDRITZKY konnte bei diesem Projekt als Partnerfirma für die Anlage, die Strom und Wärme erzeugt, sein ganzes Know-How einbringen. Das Blockheizkraftwerk, das verwendet wurde, war zugleich eine besondere Installation.

Der "smartblock 50" von KW Energie ist das insgesamt 1500ste Blockheizkraftwerk des Unternehmens, das zum Einsatz kommt. 


Gasbrennwertkessel und smartblock


Die Änderungen in der Energieversorgung, die ANDRITZKY bei dem Weidener Betrieb zu erledigen hatte, waren tiefgreifend. Statt der bisher genutzten Brennstoff Heizung auf Heizöl-Basis wurde eine neue Anlage ins Gebäude integriert. Erdgas ersetzte die bisherige Lösung, dazu wurde ein neuer Gasanschluss gelegt. Dieser ermöglichte dann den Einsatz neuer Techniken zur Stromerzeugung. So entstand ein Gasbrennwertkessel mit einer Leistung von 420 kW und das Jubiläums Blockheizkraftwerk konnte eingebaut werden. Der "smartblock 50" bringt seitdem eine elektrische Leistung von 50 kW und eine thermische Leistung von 94,6 kW. 


Strom fürs öffentliche Netz


Im Zuge dieser Maßnahmen wurden auch die gesamte Regelungstechnik sowie die Pumpentechnik für die Warmwasserversorgung auf den technisch neuesten Stand gebracht. Das installierte Kraftwerk übernimmt die gesamte Grundauslastung der Eurosand GmbH, wobei der Gasbrennwertkessel die fehlenden Prozent Leistung zu Spitzenlast-Zeiten ausgleichen kann. Insgesamt erzeugt das Blockheizkraftwerk 242.000 kWh elektrische Energie pro Jahr, die wie gesagt primär vom Unternehmen selbst verbraucht wird. Ein weiterer Vorteil der Anlage ist dann darüber hinaus allerdings auch, dass der überschüssige Strom direkt ins öffentliche Netz eingespeist wird. 


Wirtschaftlich und umweltschonend


Der Aufwand lohnt sich. Eurosand-Geschäftsführer Thomas Neumann: “Wesentliche Aspekte für die Umstellung auf Gas und die Nutzung eines Blockheizkraftwerkes waren die deutlich verbesserte Wirtschaftlichkeit und der erhöhte Wirkungsgrad im Vergleich zur bisherigen Lösung sowie die kurzfristige Amortisation durch die Einsparungen und – nicht zuletzt – die Förderung der Umweltfreundlichkeit”
Auch Peter Andritzky ist sich sicher, dass der Einsatz eines Blockheizkraftwerkes die wirtschaftlich und energetisch beste Lösung zur Bewältigung eines großen Energie- und hohen Wärmebedarfes ist. Die Zusammenarbeit mit dem Fachbetrieb KW Energie war für den Geschäftsführer der Firma ANDRITZKY bei diesem Projekt ebenfalls alternativlos: "Aufgrund der technologisch führenden Produkte war klar, dass ein Blockheizkraftwerk der Firma KW Energie zu Einsatz kommt." Außerdem arbeitet die Firma ANDRITZKY schon lange mit dem Unternehmen zusammen und ist mit den Blockheizkraftwerken und den übrigen Geräten durchwegs zufrieden.